Shakespeare trifft Chaucer

Die in einer alten Kirche gelegene Touristenattraktion "The Canterbury Tales" von aussen

Stelle fest: Canterbury ist mit Abstand der schönste Ort, durch den ich auf meiner Englandreise gekommen bin! Die Altstadt bietet so viele historische Fachwerkhäuser voller Charakter, dass man wieder und wieder an ihnen entlangspazieren und stehenbleiben möchte, um weitere Details zu entdecken. Ein wundervoller Spaziergang am Fluss entlang führte mich … Weiterlesen

Canterbury Cathedral

Mahnmal fuer den Maertyrer St. Thomas Becket in der Kathedrale von Canterbury

Die Strecke von Faversham nach Canterbury war für mich zwar eine der anstrengendsten, aber auch eine der schönsten. Die Aussicht war von Feldern und Wäldern geprägt statt von Häusern und Strommasten und eine ruhigere Nebenstrecke führte mich durch Boughton-under-Blean und Dunkirk, zwei gemütliche Ansammlungen alter Häuser entlang einer Dorfstraße. Um … Weiterlesen

Mit Chaucers Pilgern

Nachdem ich gestern nur gerade weit genug nach Faversham hineingehumpelt bin, um dort etwas zu essen, habe ich mich dort heute etwas ausführlicher umgesehen. Der Ortskern bietet ein paar hübsche alte Häuser. Die Kirche hat die hier so übliche mit Feuersteinen besetzte Fassade, einen filigranen Turm und einen recht großen … Weiterlesen

Shakespeare und die Bretter, die die Welt bedeuten

Schmiedeeisernes Tor vor Shakespeares Globe Theatre

Nachtrag zum 16.07.2014 Greenwich und der Nullmeridian An meinem zweiten Tag in London bin ich morgens als erstes nach Greenwich gegangen, das von meiner Unterkunft aus direkt auf der anderen Seite der Themse liegt. Witzigerweise führte ein Fußgängertunnel hinüber, der mich sehr an den Alten Elbtunnel in Hamburg erinnert hat … Weiterlesen